Nach dem Erfolg der Pocken-Eradikation* setzte die WHO zahlreiche andere Erkrankungen auf die "schwarze Liste" der auszurottenden Erkrankungen, neben der Kinderlähmung ganz vorne auch die Masern (WHO 2012). Und auch wenn die deutschen Gesundheitsbehörden hier (zunächst) nur von der "Elimination*" der Erkrankung sprechen (BMG 2015), sind auch diese Bemühungen Teil der WHO-Eradikationsstrategie.

Die Ausrottung ("Eradikation") von Krankheiten durch Impfprogramme ist eines der umstrittensten Themen im Bereich der Schutzimpfungen.