Drucken

Nebenwirkungen

  • es handelt sich dabei um meist kurz nach der Impfung auftretende, schockartige Zustände mit Blässe, Cyanose und fehlender Reaktion des Kindes auf äußere Reize. Die überwiegende Mehrzahl der Kinder erholt sich innerhalb einiger Stunden, einige allerdings auch erst im Laufe mehrer Monate vollständig und immer wieder sind Fälle bleibender Epilepsie oder Behinderung nach diesen HHE beschrieben (DuVernoy 2000)

Literatur

Duvernoy TS. 2000 OCT;106(4):E52

Stickl H. Monatsschrift Kinderheilkunde 1984; 132, S. 493

Meine Internetseite verwendet so genannte "Session-Cookies", um Ihnen die Nutzung der Seite zu erleichtern.
Sie können das Akzeptieren von cookies in den Einstellungen Ihres Browsers unterbinden.
Näheres dazu finden Sie unter Datenschutz Einverstanden!