Drucken

Im April 2017 ereignete sich ein Unfall in einem niederländischen Pharmaunternehmen, das Impfstoffe herstellt: es kam zu einem Verschütten von Poliovirus-haltigem Material, wodurch zwei Mitarbeiter exponiert wurden, einer von beiden wurde infiziert (CDTR 2017).

Bei dem infizierten Mitarbeiter kam es jedoch nicht zum Ausbruch einer Polio-Erkrankung.

Der Vorfall ist besonders bedenklich, weil Freisetzung und Infektion den Poliovirus Typ 2 betrafen - dieser wurde von der WHO im Jahr 2015 als weltweit ausgerottet deklariert und in der Folge wurde er international aus allen Schluck-Impfstoffen (OPV) entfernt (GPEI 2015). Mit den aktuellen OPV Grundimmunisierte sind gegen diesen Virustyp also ungeschützt.

 

Literatur

CDTR. Week 20, 14-20 May 2017. Abruf 20.05.2017

GPEI. http://polioeradication.org/news-post/global-eradication-of-wild-poliovirus-type-2-declared/. Abruf 20.05.2017

 

Meine Internetseite verwendet so genannte "Session-Cookies", um Ihnen die Nutzung der Seite zu erleichtern.
Sie können das Akzeptieren von cookies in den Einstellungen Ihres Browsers unterbinden.
Näheres dazu finden Sie unter Datenschutz Einverstanden!