Drucken

Der Trend in der Impfstoffherstellung und auch die offizielle Empfehlung der STIKO geht eindeutig in die Richtung, möglichst viele Impfstoffe in einer Kombinationsimpfung zusammenzufassen. So sinnvoll dies unter dem Aspekt erstens der geringeren Anzahl der Injektionen für das Kind und zweitens der geringeren Belastung mit den in jeder Impfung enthaltenen Begleit- und Hilfsstoffe (s. u.) sein kann, so sehr muss man - wie bei jeder Arzneimittelkombination - außer der Summe der Einzel-UAWs mögliche Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Ingredienzien des „single one shot“ bedenken. Hier gibt es bis jetzt nur wenige Untersuchungen, die aber durchgehend eine verminderte Antikörperbildung bei Verwendung der Kombinationsimpfstoffe verglichen mit Einzelimpfungen aufzeigen:

Die Anzahl der möglichen Wechselwirkungen zwischen den einzelne Ingredienzien steigt mit jeder weiteren exponentiell an – so kann es durchaus zu UAWs einer Kombination kommen, die für keinen der beteiligten Einzelimpfstoffe typisch ist:

Die beiden Sechsfachimpfstoffe waren bereits bei ihrer Zulassung auffällig unverträglich. Als besonderes Problem gelten extreme Fieberanstiege mit Temperaturen über 40 Grad Celsius (at 2001). Nachdem mehrere Veröffentlichungen einen ursächlichen Zusammenhang zwischen der Sechsfachimpfung und den Todesfällen für möglich hielten (Kries 2005, Zinka 2006) wurde einer der beiden auf dem Markt befindlichen Sechsfachimpfstoffe mittlerweile vom Markt genommen – offiziell wegen unzureichender Wirksamkeit gegen Hepatitis B. Die Glaubwürdigkeit dieser Begründung krankt jedoch daran, dass es hierfür bereits unmittelbar nach der Zulassung des Impfstoffes deutliche Hinweise gab...

 

Literatur:

arznei-telegramm. 2001; 32: 73-4

arznei-telegramm. 2003; 34: 56

Bar-On ES. Cochrane Database Syst Rev. 2009 Jul 8;(3):CD005530

Buttery J. JAMA 2004, 291, S. 1751

Chapman T. Drugs. 2003;63(13):1407-13

Clemens JD. JAMA 1992; 267:673-8.

Jacobsen SJ. Vaccine. 2009 Jul 23;27(34):4656-61

Kries R. Eur J Pediatr. 2005 Feb;164(2):61-9. Epub 2004 Dec 16.

Ma SJ. Vaccine. 2015 Jul 17;33(31):3636-49. doi: 10.1016/j.vaccine.2015.06.009. (Abruf 29.03.2016)

MacDonald SE. CMAJ. 2014 Aug 5;186(11):824-9. doi: 10.1503/cmaj.140078. Epub 2014 Jun 9.

Pichichero ME. Pediatr Infect Dis J 1997;16:863-70.

Schink T. Vaccine. 2014 Feb 3;32(6):645-50. doi: 10.1016/j.vaccine.2013.12.011.

Tiru M. Vaccine 2000;18:2295-306.

Zinka B. Vaccine. 2006 Jul 26;24(31–32):5779–80.

Meine Internetseite verwendet so genannte "Session-Cookies", um Ihnen die Nutzung der Seite zu erleichtern.
Sie können das Akzeptieren von cookies in den Einstellungen Ihres Browsers unterbinden.
Näheres dazu finden Sie unter Datenschutz Einverstanden!